Ort

Theater Münster
Theater Münster
Kategorie

Mehr Informationen

Mehr lesen

Datum

CEST Jun J

Uhrzeit

Den ganzen Tag

Don Giovanni – Wolfgang Mozart

Don Gio­van­ni hat sich in das Haus des Kom­turs geschlichen, um dessen Tochter Don­na Anna zu ver­führen. Doch Don­na Anna ruft um Hil­fe, der her­beieilende Vater fordert zum Duell und wird kurz­er­hand von Don Gio­van­ni getötet. Was geschah im Schlafz­im­mer Don­na Annas wirk­lich? Hielt sie ihren nächtlichen Gast für ihren Geliebten Don Ottavio? Wurde sie von Don Gio­van­ni verge­waltigt? Oder miss­lang ihm zum ersten Mal in seinem Leben der ero­tis­che Stre­ich? Von da an begin­nt Gio­van­nis Unter­gang: Er umwirbt nichtwissend seine zuvor ver­lassene Frau, scheit­ert zweimal am Bauern­mäd­chen Zer­li­na und muss selb­st auf Elvi­ras Zofe verzicht­en. Einziger Trost für Gio­van­ni: die Hölle!

Mozarts (1756 – 1791) Meis­ter­w­erk DON GIOVANNI, das der Dichter und Kom­pon­ist E.T.A. Hoff­mann die Oper aller Opern genan­nt hat, schließt bekan­ntlich mit dem Höl­len­sturz des Titel­helden. Nach dem erschreck­enden Ende, das Don Gio­van­ni durch den stein­er­nen Gast, den toten Kom­tur, bere­it­et wurde, ver­sam­meln sich die Über­leben­den ein let­ztes Mal: »Questo è il fin di chi fa mal!« (Das ist das Ende dessen, der Bös­es tut!). Der Übeltäter ist ver­nichtet. Der Mythos lebt weit­er.